Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wuppertaler SV: Stefan Vollmerhausen verfolgt hohe Ziele

Wuppertaler SV: Stefan Vollmerhausen verfolgt hohe Ziele

Weiterentwicklung zum Nachwuchsleistungszentrum angestrebt.


West-Regionalligist Wuppertaler SV will seine Jugendabteilung zu einem vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zertifizierten Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) weiterentwickeln. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagt Nachwuchsleiter und Ex-Trainer Stefan Vollmerhausen (48/Foto). So spielen unter anderem die U 19, U 17 und U 15 des ehemaligen Bundesligisten jeweils in den höchsten Junioren-Ligen.

Dass der WSV intensiv an der Verbesserung der Rahmenbedingungen arbeitet, davon konnten sich zuletzt Vertreter*innen aus der bergischen Wirtschaft in den neu gestalteten Räumlichkeiten überzeugen. Ob Dehoga, IHK oder Kreishandwerkerschaft – sie alle hatten ihre Vorsitzenden geschickt, um zunächst ein Grußwort von WSV-Vorstand Peter Neururer zu hören und im weiteren Verlauf des Abends von Nachwuchsleiter Vollmerhausen zu erfahren, was der WSV auf dem Weg zum NLZ noch benötigt, um die Anlaufstation für Spitzentalente in der näheren Umgebung zu werden.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Duo meldet sich nach abgesessenen Sperren zurück

Semir Saric und Dominik Bilogrevic in Rödinghausen spielberechtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.