Startseite / Fußball / Regionalliga / SV Rödinghausen: Leon Tigges muss zurück auf die Bank

SV Rödinghausen: Leon Tigges muss zurück auf die Bank

Alexander Sebald nach Corona-Quarantäne wieder im Kasten.
Keine einfache Entscheidung musste Carsten Rump (40), Cheftrainer beim SV Rödinghausen, vor dem erfolgreichen Hinrundenabschluss gegen den SV Straelen (3:0) treffen. Weil der etatmäßige Stammtorhüter Alexander Sebald (25) nach auskurierter Corona-Infektion wieder zur Verfügung stand, musste sein Vertreter Leon Tigges (23) auf der Bank Platz nehmen. Und das, obwohl der Zwillingsbruder von BVB-Jungprofi Steffen Tigges bei seinen drei Punktspieleinsätzen eine sehr ordentliche Figur abgegeben hatte und im Westfalenpokal-Viertelfinale beim Oberligisten FC Eintracht Rheine (2:1 im Elfmeterschießen) mit vier (!) gehaltenen Elfmetern der Matchwinner war. Nicht zuletzt dank Tigges darf der SVR, der in Rheine schon 0:2 zurücklag, weiter vom DFB-Pokal träumen.

„Leon hatte seine Sache sehr gut gemacht, aber Alex war zuvor die Nummer eins und hatte über Monate gute Leistungen gezeigt und zu unserer Erfolgsserie beigetragen“, begründete Rump im kicker– und MSPW-Gespräch Sebalds Rückkehr zwischen die Pfosten. Der Ex-Profi betonte allerdings: „Der Abstand ist geringer geworden. Einen Freifahrtschein hat niemand.“ Sebald rechtfertigte das Vertrauen mit einer starken Vorstellung und sorgte vor allem in der zweiten Halbzeit mit einigen Paraden dafür, dass der SV Straelen nicht noch einmal herankam.

Er wird damit auch beim Rückrundenstart gegen den neuen Spitzenreiter Wuppertaler SV (Samstag, 14 Uhr) im SVR-Tor stehen. „Das wird ein Hammerspiel“, fiebert Trainer Rump dem Duell bereits entgegen. „Wir treffen auf einen bärenstarken Gegner, der eine beeindruckende Serie hingelegt hat. Wir haben aber auch ordentlich etwas dagegenzusetzen und strotzen vor Selbstvertrauen“, so Rump.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

Nicht nur Preußen Münster blamiert sich im Westfalenpokal

Westfalenligist SpVgg Erkenschwick setzt sich im Elfmeterschießen 5:4 durch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.