Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / VfL Bochum: Hinrundenfinale vor fast 14.000 Zuschauern

VfL Bochum: Hinrundenfinale vor fast 14.000 Zuschauern

1. FC Union Berlin am Samstag, ab 15.30 Uhr, zu Gast im Ruhrstadion.


Wenn am Samstag, 15.30 Uhr, Fußball-Bundesligist VfL Bochum zum letzten Heimspiel des Jahres bittet, dürfen im Vonovia Ruhrstadion exakt 13.799 Zuschauer dabei sein. Das entspricht 50 Prozent der gesamten Stadionkapazität. Zu Gast ist der UEFA Conference League-Teilnehmer 1. FC Union Berlin, der allerdings nach der Gruppenphase die Segel streichen musste.

Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung können Stehplätze auch im letzten Spiel der Hinrunde nicht genutzt werden. Die Dauerkarten im Stehplatzbereich bleiben entsprechend gesperrt. Dagegen behalten die Jahrestickets im Sitzplatzbereich weiterhin ihre Gültigkeit.

Wie schon beim Revierderby gegen Borussia Dortmund (1:1) bekommen Dauerkarteninhaber ein Vorkaufsrecht. Sollten danach noch Tickets verfügbar sein, erhalten zusätzlich Vereinsmitglieder die Möglichkeit mit einem Ticket pro Person einzudecken.

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Schindzielorz ab Februar Sportdirektor beim VfL Wolfsburg

43-Jähriger hat bei den „Wölfen“ einen Vertrag bis 2026 unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.