Startseite / Fußball / Ex-Kölner Christoph Menz bleibt bei Viktoria Berlin

Ex-Kölner Christoph Menz bleibt bei Viktoria Berlin

33-jähriger Kapitän verlängert auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Drittliga-Aufsteiger FC Viktoria Berlin baut weiterhin auf seinen Kapitän Christoph Menz (Foto). Der 33-jährige Mittelfeldspieler verlängerte seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2023.

„Menzer ist ein Spieler, der den Verein sehr gut kennt und der sich nicht nur mit Berlin, sondern auch mit unserer Philosophie gut identifizieren kann“, sagt Viktoria-Sportdirektor Rocco Teichmann. „Als Führungsspieler hat er eine wichtige Funktion für den Teamgeist und den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft auf und neben dem Platz. Ich freue mich sehr darüber, dass die gemeinsame Reise noch nicht zu Ende ist und wir noch eine weitere Saison mit ihm planen können.“

Christoph Menz, der während der Saison 2018/2019 auch für Fortuna Köln am Ball war, steht seit Juli 2019 wieder bei den „Himmelblauen“ unter Vertrag. In der bisherigen Drittliga-Saison lief er an 18 von 20 Spieltagen für die Berliner auf, fungiert dabei nicht nur als Kapitän, sondern auch als erfahrenes Vorbild für die jüngeren Spieler des Drittliga-Kaders. Mit seiner Erfahrung aus mehr als 100 Zweitliga- und 180 Drittliga-Spielen bringt er die nötige Stabilität in das Mittelfeld.

Der Verein hat aber noch weitere Personalentscheidungen getroffen. Während der aktuellen Winterpause verkleinert sich der Drittliga-Kader der „Himmelblauen“ um vier Spieler: Yannis Becker, Erhan Yilmaz, Till Muschkowski und Yazid Heimur lösen ihre Verträge aus persönlichen Gründen zum 31. Dezember 2021 auf. „Yannis, Erhan und Till hatten erheblichen Anteil an unserem Aufstieg in die 3. Liga“, betont Rocco Teichmann. „Dieser sportliche Erfolg und auch die Hinrunde unserer ersten Drittliga-Saison wird uns immer verbinden. Yazid hatte es sich mit seinen Leistungen in der U 19 verdient, in das Männer-Team aufzurücken, wurde auch mit seinem Profidebüt in der 3. Liga belohnt.“

Foto-Quelle: FC Viktoria Berlin

Das könnte Sie interessieren:

2:4 – Rot-Weiss Essen unterliegt Borussia Mönchengladbach

9390 Zuschauer sehen erstes Testspiel an der Hafenstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.