Startseite / Fußball / Regionalliga / KSV Hessen Kassel: Ex-Schalker Alexander Mißbach bleibt

KSV Hessen Kassel: Ex-Schalker Alexander Mißbach bleibt

28-jähriger Linksverteidiger verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2024.
Auch in den kommenden beiden Spielzeiten wird Alexander Mißbach (auf dem Foto links) das Trikot des KSV Hessen Kassel tragen. Der Südwest-Regionalligist verlängerte den Vertrag mit dem 28-jährigen Linksverteidigter bis zum 30. Juni 2024.

„Alex ist seit 2019 fester Bestandteil unserer Mannschaft“, sagt Kassels Sportlicher Leiter Jörg Müller (rechts). „Er hat in dieser Zeit bewiesen, dass er ein absolut zuverlässiger Spieler ist, der durch seine Beidfüßigkeit auf allen Positionen in der Abwehrkette spielen kann. Wir freuen uns, dass mit Alex ein weiterer Führungsspieler für zwei Jahre bei uns verlängert hat.“

Alexander Mißbach selbst sagt: „Durch die frühzeitigen Gespräche war ich in der Lage, beruflich sowie privat gut planen zu können, so dass ich mich relativ schnell dazu entschied, den gemeinsam eingeschlagenen Weg fortzuführen. Ich hoffe, dass wir auf die Erfolge des letzten Jahres aufbauen und den nächsten Schritt in unserer Weiterentwicklung machen können.“

Der in den Nachwuchsabteilungen des 1. FC Kaiserslautern, des FC Schalke 04 und des MSV Duisburg ausgebildete Alexander Mißbach kam nach weiteren Stationen beim Goslarer SC, bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf, beim TSV Steinbach Haiger, bei den Sportfreunden Siegen und beim TuS Erndtebrück zu Beginn der Saison 2019/2020 nach Kassel. In der aktuellen Spielzeit kam der am 5. September 1993 in Semiosjornoje (Kasachstan) geborene Mißbach zu 15 Einsätzen in der Regionalliga Südwest. Dabei gelang dem Abwehrspieler ein Treffer beim 2:0-Sieg gegen TSV Schott Mainz.

Foto-Quelle: KSV Hessen Kassel

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Mehr Optionen für Trainer Jakob Fimpel

Gleich vier Spieler meldeten sich im Mannschaftstraining zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.