Startseite / Fußball / ETB Schwarz-Weiß Essen: Ferhat Mumcu bleibt länger

ETB Schwarz-Weiß Essen: Ferhat Mumcu bleibt länger

25-jähriger Offensivspieler geht am Uhlenkrug damit in seine vierte Saison.
Niederrhein-Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen freut sich, dass Ferhat „Ferro“ Mumcu (auf dem Foto rechts) seine Zusage für die Spielzeit 2022/2023 gegeben hat und damit in seine vierte Saison am Uhlenkrug gehen wird. Der 25-Jährige war im Jahr 2019 vom Ligarivalen SC Velbert zu den Schwarz-Weißen gewechselt. Zurzeit absolviert „Ferro“ eine Ausbildung zum Elektroniker. Sportlich kann er flexibel im Mittelfeld und Angriff eingesetzt werden.

In dieser Saison hatte Mumcu Pech mit einigen Verletzungen und Krankheiten, kam aber dennoch in 19 Partien der Oberliga Niederrhein für den ETB zum Einsatz. Dabei gelangen ihm drei Treffer für den DFB-Pokalsieger von 1959. In der jüngsten Partie bei Spitzenreiter 1. FC Bochol (1:3) wurde er in der Schlussphase eingewechselt.

Ferhat Mumcu erklärt seinen weiteren Verbleib am Uhlenkrug so: „Ich hatte mehrere positive und intensive Gespräche mit unserem Trainer Suat Tokat und dem Sportlichen Leiter Luca Ducree. Diese Saison war ja leider nicht so überragend für mich, weil ich ein mehrfach verletzt war und Corona mit Langzeitfolgen hatte. Ich sehe aber die positive Entwicklung im Verein. Wenn ich meine erste Saison am Uhlenkrug mit der jetzigen Zeit vergleiche, sind schon große Unterschiede beim ETB zu sehen. Es macht mir sehr viel Spaß, für den ETB zu spielen, und ich habe immer richtig Bock, mit den Jungs zu kicken. Der ETB ist ein Traditionsverein und wenn die Option besteht, bei den Schwarz-Weißen zu verlängern, dann verlängere ich auch. Ich hoffe, dass ich in der nächsten Saison nicht so oft ausfalle, wir sportlich erfolgreich sind und oben mitspielen können.“

Der Sportliche Leiter Luca Ducree (links) meint: „Wir freuen uns, dass mit Ferhat Mumcu ein weiterer Spieler unserer aktuellen Mannschaft am Uhlenkrug bleibt und wir somit auch die gewünschte Kontinuität wahren können. Ferro hat immer wieder zwischendurch seine Qualitäten aufblitzen lassen. Dennoch kann er noch mehr. Darauf setzen wir in der kommenden Saison und sind über seinen Verbleib sehr froh.“

Foto-Quelle: ETB Schwarz-Weiß Essen

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.