Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hoppegarten: Gestüt Ittlingens Loft beweist große Ausdauer

Galopp Hoppegarten: Gestüt Ittlingens Loft beweist große Ausdauer

Vierjähriger Wallach wird von Marcel Weiß in Mülheim trainiert.
Mülheimer Jubelszenen auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten: Der von Marcel Weiß am Raffelberg trainierte vierjährige Wallach Loft (42:10) gewann am Sonntag das mit 100.000 Euro dotierte 51. Oleander-Rennen, einen „Marathon“ über 3.200 Meter. Im Sattel des Extremstehers aus dem Besitz des Gestüts Ittlingen (Werne) von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann war Jockey René Piechulek (Foto/München) im Einsatz.

Piechulek konstatierte: „Loft hat wunderbar durchgezogen, obwohl es sein erster Start war.“ Siegtrainer Weiß erklärte : „Unsere Taktik hat sich bewährt, Loft ist ein völlig unkompliziertes Pferd.“

Zuvor hatte mit Debütant Petit Marin, der ebenfalls von René Piechulek geritten wurde, ein weiterer Weiß-Schützling ein Dreijährigen-Rennen imponierend gewonnen. Beim Derby-Jahrgang ging es über 1.800 Meter.

Sieg Nummer drei für die Mülheimer Trainingszentrale gab es am Mittag im französischen Nancy. Dort gewann Trainer Marian Falk Weißmeier mit der Stute Romantic Rose ein mit 19.000 Euro dotiertes Sieglosenrennen für die Dreijährigen. Im Sattel der 32:10-Chance, die mit einem kurzen Kopf gewann, saß die französische „Amazone“ Delphine Santiago.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Schiergen-Schützling siegt in Saint Cloud

Fire Of The Sun mit Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.