Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln verpflichtet Linton Maina

1. FC Köln verpflichtet Linton Maina

22-jährige Außenbahnspieler kommt ablösefrei aus Hannover.
Der erste Neuzugang zur Saison 2022/23 steht beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln fest: Linton Maina (Foto) kommt ablösefrei von Hannover 96 in die Domstadt. Der Außenbahnspieler, der in der vergangenen Spielzeit 27-mal für die Niedersachsen in der 2. Bundesliga auflief und dabei sechs Tore erzielte (ein Assist), hat beim FC einen Vertrag bis 2025 unterschrieben.

FC-Geschäftsführer Christian Keller sagt: „Linton ist ein sehr schneller Spieler, der in die Tiefe geht und stark im Eins-gegen-eins ist. Damit bringt er wichtige zusätzliche Offensiv-Elemente in unser Spiel. Linton besitzt damit auch die Voraussetzungen, um auf seiner Position Bundesliga spielen zu können. Unsere Aufgabe wird es sein, ihn so zu entwickeln, dass er sein Potenzial konstant abruft.“

Linton Maina sagt: „Für mich war schon länger klar, dass ich zum FC wechseln möchte. Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen und habe mich deshalb schnell für Köln entschieden. Mir gefällt die Idee von Steffen Baumgart, Fußball zu spielen. Da habe ich richtig Bock drauf und freue mich, wenn es endlich losgeht.“

Der 22-jährige Außenbahnspieler spielte in der Jugend beim SV Pfefferwerk (2003-2011) und beim SV Empor Berlin (2011-2014) ehe er 2014 in das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 wechselte. Seit der U17 spielte Maina für die Niedersachsen und durchlief parallel die Juniorennationalteams des DFB von der U16 bis zur U20. Sein Profidebüt für Hannover 96 gab der Offensivspieler am 18. März 2018 in der Bundesliga, als er im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund für Marvin Bakalorz eingewechselt wurde. Insgesamt lief Maina 22-mal für Hannover in der Bundesliga auf (ein Tor/vier Assists), in der 2. Bundesliga stehen 69 Einsätze sowie zehn Tore und zehn Assists für ihn zu Buche.

Fotoquelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.