Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen: Chance auf Verbleib von Isaiah Young bei „50:50“

Rot-Weiss Essen: Chance auf Verbleib von Isaiah Young bei „50:50“

Drittliga-Aufsteiger plant mit einer Kadergröße von 26 oder 27 Spielern.
Acht Tage nach dem Aufstieg ist bei fast allen Spielern des bisherigen RWE-Kaders die persönliche Zukunft geklärt. Als sichere Abgänge stehen Edel-Joker Zlatko Janjic (36), Rechtsverteidiger David Sauerland (24) und der zuletzt freigestellte Torhüter und Ex-Kapitän Daniel Davari (34) fest. Angreifer Marius Kleinsorge (26) ist nur bis zum Saisonende vom 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Wie es mit ihm weitergeht, könnte auch von der künftigen Ligazugehörigkeit der Pfälzer abhängen.

Von den bisherigen Leistungsträgern ist nur Flügelstürmer Isaiah Young (24) ohne Vertrag, prüft aktuell neben dem (verbesserten) Angebot der Essener auch andere Optionen. „Isi weiß, was er an Rot-Weiss Essen hat und welchen Stellenwert er bei den Fans besitzt“, sagt Sportdirektor Jörn Nowak (36) und beziffert die Chancen auf einen Verbleib auf „50:50“.

Die Verpflichtung weiterer Neuzugänge nach Angreifer Ron Berlinski (27/SC Verl) dürfte auch vom künftigen Cheftrainer abhängen. Geplant wird mit einem Kader von etwa 26 oder 27 Spielern.

Foto-Quelle: Marcel Rotzoll

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.