Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Wettumsätze pro Rennen sind deutlich gestiegen

Galopp: Wettumsätze pro Rennen sind deutlich gestiegen

Plus von 25,24 Prozent auch dank Frühjahrsmeeting in Iffezheim.


Mit einem Plus im durchschnittlichen Wettumsatz pro Rennen von 25,24 Prozent verzeichnet der deutsche Galopprennsport im Vergleich zum Vorjahr eine äußerst positive Entwicklung. 27.898 Euro Umsatz pro Rennen waren es bislang im neuen Jahr 2022 – im Vergleich zu 22.227 Euro, die 2021 erreicht worden waren.

Dabei muss allerdings berücksichtigt werden, dass im Vorjahr das Frühjahrsmeeting in Iffezheim bei Baden-Baden nicht stattgefunden hatte. Außerdem waren auf den Rennbahnen damals wegen der Corona-Pandemie deutlich weniger (oder sogar gar keine) Besucher zugelassen. Dennoch ist der Umsatz pro Rennen aktuell laut einem Bericht der Galopper-Fachzeitung „Sport-Welt“ sogar höher als 2019, also vor dem Ausbruch der Pandemie.

„Das ist ein riesiger Erfolg“, sagt Dr. Michael Vesper, Präsident des Dachverbandes „Deutscher Galopp“. Zur Einordnung: In diesem Jahr wurden bisher 477 Rennen durchgeführt (statt 421 im Jahr 2021, plus 13,3 Prozent) abgehalten. Rennpreise von 5,24 Millionen Euro (statt 3,8 Millionen Euro) wurden ausgeschüttet.

Foto-Quelle: Baden Racing

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Wetter kassieren Rekordsumme 394.133 Euro

Achtköpfige Tippgemeinschaft knackt Jackpot der neuen „7gewinnt!“-Wette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.