Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07: Leopold Zingerle bei Debüt „arbeitslos“

SC Paderborn 07: Leopold Zingerle bei Debüt „arbeitslos“

28-jähriger Schlussmann kam im DFB-Pokal zum ersten Pflichtspieleinsatz.
Beim Fußball-Zweitligisten SC Paderborn 07 war Torhüter Leopold Zingerle (Foto) bei seinem Pflichtspieldebüt nahezu „arbeitslos“. Der 28-jährige Schlussmann bekam im DFB-Pokal-Spiel beim NOFV-Oberligisten FC Einheit Wernigerode (10:0) den Vorzug vor Jannik Huth, hatte aber kaum etwas zu tun.

SCP-Cheftrainer Lukas Kwasniok hatte seine Startelf im Vergleich zur 1:2-Punktspielniederlage bei Fortuna Düsseldorf gleich auf sieben Positionen verändert. Zingerle sowie Robin Bormuth, Tobias Müller, Marco Schuster, Jonas Carls, Dennis Srbeny und Marvin Pieringer ersetzten Huth sowie Jannis Heuer, Jasper van der Werff, Ron Schallenberg, Florent Muslija, Sirlord Conteh (alle Bank) und Felix Platte.

Mit vier Treffern war Pieringer, Neuzugang vom Bundesligisten FC Schalke 04, der erfolgreichste Torschütze bei den Ostwestfalen und empfahl sich damit für weitere Nominierungen. Für den SC Paderborn 07 geht es in der 2. Bundesliga am Samstag (13 Uhr) zu Hause gegen Hannover 96 weiter.

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Torhüter Martin Fraisl verlängert langfristig

Ex-Schalker ist seit dem 6. Spieltag unumstrittene Nummer eins im Kasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.