Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SGS Essen: Ramona Maier darf sich über Torjägerkanone freuen

SGS Essen: Ramona Maier darf sich über Torjägerkanone freuen

27-jährige Angreiferin beim Heimspiel gegen SV Meppen ausgezeichnet.


Beim Frauen-Bundesligisten SGS Essen wurde Angreiferin Ramona Maier im Rahmen des ersten Heimspiels gegen den SV Meppen (1:0) von Marianne Finke-Holtz, Vizepräsidentin des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) sowie Mitglied des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball im Deutschen Fußball-Bund (DFB) und Spielleiterin der 2. Frauen-Bundesliga, sowie Matthias Dersch vom Fachmagazin „kicker“ mit der „Torjägerkanone für alle“ ausgezeichnet.

Kurz vor dem Ende der Partie gegen Meppen hatte Ramona Maier denn auch die Riesenchance, das 2:0 für die SGS bei ihrer Heimspielpremiere zu erzielen. Etwas zu überhastet schloss sie diese Aktion ab und setzte den Ball neben das Tor. „Das macht Ramona beim nächsten Mal besser. Es war ihr erstes Heimspiel für den neuen Verein. Es waren viele Menschen im Stadion. Das passiert“, sagt SGS-Trainer Markus Högner.

Dass „Ramos“, wie sie im Team nur genannt wird, das Toreschießen überdurchschnittlich gut beherrscht, hatte sie in der abgelaufenen Zweitliga-Saison eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als sie für den FC Ingolstadt 04 insgesamt 25 Tore erzielte und gemeinsam mit Nastassja Lein vom 1. FC Nürnberg Torschützenkönigin wurde. Dafür wurde sie jetzt am 2. Spieltag in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga ausgezeichnet.

Foto-Quelle: SGS Essen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Große Kulisse gegen junge „Fohlen“

Aktive Fanszene aus Mönchengladbach mobilisiert bis zu 2.000 Gästefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.