Startseite / Fußball / SV Rödinghausen: Neuzugang Malte Meyer meldet sich zurück

SV Rödinghausen: Neuzugang Malte Meyer meldet sich zurück

24-jähriger Angreifer erstmals nach Verletzungspause wieder im Kader.
Carsten Rump, Cheftrainer beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen, muss aktuell auf Mittelfeldspieler Jan Bach verzichten. Der 25-jährige Neuzugang vom FC Wegberg-Beeck verpasste wegen einer Oberschenkelzerrung bereits das bittere Pokal-Aus beim Westfalenlisten RSV Meinerzhagen (1:2) und auch das jüngste Heimspiel in der Liga gegen den Wuppertaler SV (2:1).

Positive Nachrichten gab es dagegen bei Angreifer Malte Meyer (Foto), der bereits seit Ende Juli wegen eines Anrisses des Syndesmosebandes gefehlt hatte. Der 24-jährige Zugang vom Regionalliga Nord-Absteiger Lüneburger SK konnte wieder mit dem Training beginnen und gehörte gegen den WSV bereits erstmals wieder zum Aufgebot. Er blieb jedoch 90 Minuten auf der Bank.

Immerhin mit einem Aufbauprogramm kann Defensivspieler Mirko Schuster (28) nach seiner Schulter-Operation in den nächsten Tagen beginnen. Trainer Rump rechnet damit, dass Schuster etwa in vier bis fünf Wochen wieder zur Verfügung steht. Noch länger fällt Torhüter Leon Tigges (24) wegen seiner Schambeinentzündung aus. Bangem muss Rump um Innenverteidiger Julian Wolff (30), der sich gegen den Wuppertaler SV das Knie verdrehte und schon vor der Pause den Platz verlassen musste. Eine Diagnose steht noch aus.

Für den Tabellenzweiten aus Rödinghausen geht es am nächsten Spieltag (Samstag, 8. Oktober, 14 Uhr) mit der Auswärtspartie bei Rot Weiss Ahlen weiter. In der letzten Saison gingen beide Punktspiele gegen die Münsterländer verloren (0:1 und 1:2). Nur im Westfalenpokal konnte sich der SVR gegen die Ahlener durchsetzen (2:1).

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Große Kulisse gegen junge „Fohlen“

Aktive Fanszene aus Mönchengladbach mobilisiert bis zu 2.000 Gästefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.