Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 3:1 gegen Hertha BSC! Traumstart für VfL Bochum im neuen Jahr

3:1 gegen Hertha BSC! Traumstart für VfL Bochum im neuen Jahr

Revierklub springt auf Platz 14 – S04 verliert in Frankfurt 0:3.

Der VfL Bochum hat zum Auftakt des neuen Jahres in der Fußball-Bundesliga einen Traumstart hingelegt. Im Heimspiel vom 16. Spieltag gegen Hertha BSC, einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, setzten sich die von Thomas Letsch (Foto) Bochumer 3:1 (2:0) durch. Nach Toren von Philipp Hofmann (22./57.) und Winterzugang Keven Schlotterbeck (44.) konnten die Berliner durch Suat Serdar (87.) in der Schlussphase nur noch verkürzen. Durch den fünften Sieg in der laufenden Spielzeit verließ der VfL die Abstiegsplätze und verbesserte sich auf den 14. Rang.

Für den Tabellenletzten FC Schalke 04 wird die Luft im Rennen um den Klassenverbleib dagegen immer dünner. Im Gastspiel bei Eintracht Frankfurt unterlag die Mannschaft von S04-Trainer Thomas Reis 0:3 (0:1). Die Treffer für die Hessen markierten Jesper Lindstrøm (22.) sowie die eingewechselten Rafael Borré (84.) und Buta (90.+2). Damit haben die Gelsenkirchener nun sechs Punkte Rückstand auf das „rettende Ufer“. Keines der zurückliegenden 36 Auswärtsduelle konnte Schalke für sich entscheiden.

Für einen deutlichen Sieg sorgte der VfL Wolfsburg, der sich vor heimischer Kulisse 6:0 (3:0) gegen den SC Freiburg durchsetzte. Einen wichtigen Dreier durfte auch der 1. FC Union Berlin bejubeln. Die „Eisernen“ besiegten im heimischen Stadion an der alten Försterei die TSG Hoffenheim 3:1 (0:1). Keinen Sieger gab es in der Begegnung zwischen dem VfB Stuttgart und dem FSV Mainz 05. Die Partie endete 1:1 (1:1). Den Samstag rundete am Abend der spektakuläre 7:1-Kantersieg des 1. FC Köln gegen den SV Werder Bremen ab.

Borussia Dortmund empfängt am Sonntag, ab 15.30 Uhr den FC Augsburg. Zum Abschluss des 16. Spieltags ist Bayer 04 Leverkusen ab 17.30 Uhr in einem rheinischen Derby bei Borussia Mönchengladbach zu Gast.

Das könnte Sie interessieren:

TVD Velbert: Athanasios Xiros kommt vom Nachbarn

Niederrhein-Oberligist nimmt außerdem Eunseok Ko unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.