Startseite / Fußball / 3. Liga / Vor dem MSV-Spiel: FSV Zwickau beurlaubt Enochs und Wachsmuth

Vor dem MSV-Spiel: FSV Zwickau beurlaubt Enochs und Wachsmuth

„Schwäne“ belegen nach 1:1 gegen Meppen einen Abstiegsplatz.
Drittligist FSV Zwickau hat sich nach dem 1:1 gegen den Tabellenletzten SV Meppen und dem Abrutschen auf einen Abstiegsplatz von Cheftrainer Joe Enochs (Foto) und Sportdirektor Toni Wachsmuth getrennt. Enochs war seit Sommer 2018 für das Team der „Schwäne“ verantwortlich und damit der dienstälteste Trainer aller aktuellen Drittligisten. Wachsmuth wechselte nach seiner aktiven Karriere, die er in Zwickau beendet hatte, im Juli 2019 in die Sportliche Leitung des Traditionsklubs.

„Nach zwei Heimspielen ohne Sieg gegen direkte Konkurrenten zum Jahresstart und aufgrund einer stagnierenden Weiterentwicklung unserer Mannschaft sehen wir unser Saisonziel Klassenverbleib in akuter Gefahr“, sagt Geschäftsführer Marvin Klotzkowsky. „Daher haben wir uns entschieden, der Mannschaft neue Impulse zu geben und damit noch einmal neue Energie freizusetzen, um unsere Drittliga-Zugehörigkeit auch über das Saisonende hinaus zu sichern.“ Nach nur einem Sieg aus den zurückliegenden sechs Begegnungen beträgt der Rückstand auf die sichere Zone derzeit einen Punkt.

Für Joe Enochs wird zunächst der bisherige Co-Trainer Robin Lenk die Mannschaft interimsweise auf das Auswärtsspiel am Samstag (ab 14 Uhr, live bei MagentaSport) beim MSV Duisburg vorbereiten. Dort wird es für den FSV Zwickau zum Wiedersehen mit MSV-Trainer Torsten Ziegner kommen, der den Verein im Sommer 2016 erstmals in die 3. Liga geführt hatte. Großen Anteil am damaligen Erfolg hatte auch der bisherige Sportdirektor Toni Wachsmuth, der im Rückspiel der Aufstiegsrunde gegen die SV 07 Elversberg (1:0 nach einem 1:1 im Hinspiel) den entscheidenden Treffer erzielte.

Foto-Quelle: FSV Zwickau

Das könnte Sie interessieren:

FC Kray: Sturmriese Arman Corbo ist bereits im Anmarsch

22-jähriger Angreifer wechselt vom VfB Speldorf an Buderusstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert