Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Bayern bestätigt: Thomas Tuchel löst Julian Nagelsmann ab

FC Bayern bestätigt: Thomas Tuchel löst Julian Nagelsmann ab

Debüt des neuen Cheftrainers im Top-Spiel gegen Ex-Klub BVB.


Mehr als 20 Stunden nach den ersten Medienberichten hat es jetzt auch der Fußball-Bundesligist FC Bayern München offiziell bestätigt. Der deutsche Rekordmeister und aktuelle Tabellenzweite hat seinen bisherigen Cheftrainer Julian Nagelsmann (Foto) trotz eines noch bis zum 30. Juni 2026 laufenden Vertrages freigestellt. Mit Nagelsmann wurden auch die Assistenztrainer Dino Toppmöller, Benjamin Glück und Xaver Zembrod freigestellt.

Zu dieser Entscheidung kamen der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidžić in Abstimmung mit dem Präsidenten Herbert Hainer. Nachfolger von Nagelsmann wird Thomas Tuchel. Der ehemalige BVB-Trainer erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025, wird am Montag erstmals das Training leiten und seinen Einstand am Samstag, 1. April, ab 18.30 Uhr gegen seinen Ex-Klub und Spitzenreiter Borussia Dortmund geben.

Oliver Kahn erklärt: „Als wir Julian Nagelsmann im Sommer 2021 für den FC Bayern verpflichtet haben, waren wir überzeugt, mit ihm langfristig zusammenzuarbeiten – und dies war auch bis zuletzt das Ziel von uns allen. Julian teilt unseren Anspruch, erfolgreichen und attraktiven Fußball zu spielen. Jetzt sind wir aber zu der Erkenntnis gekommen, dass sich die Qualität unseres Kaders – trotz der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr – zunehmend seltener gezeigt hat. Nach der WM haben wir immer weniger erfolgreich und attraktiv gespielt, die starken Leistungsschwankungen haben unsere Ziele in dieser Saison in Frage gestellt, aber auch über diese Saison hinaus. Deshalb haben wir jetzt reagiert. Persönlich und im Namen des FC Bayern möchte ich mich bei Julian und seinem Trainerteam bedanken und allen viel Glück für die Zukunft wünschen.“

Hasan Salihamidžić betont: „Das ist die schwierigste Entscheidung in meiner Zeit als sportlich Verantwortlicher des FC Bayern gewesen. Ich habe zu Julian vom ersten Tag an ein offenes, vertrauensvolles, freundschaftliches Verhältnis gehabt. Ich bedauere die Trennung von Julian. Aber nach gründlicher Analyse der sportlichen Entwicklung unserer Mannschaft – speziell seit Januar und mit den Erfahrungswerten der Rückrunde in der Vorsaison – haben wir jetzt gemeinsam entschieden, Julian freizustellen. Ich bin Julian sehr dankbar für das, was er für den FC Bayern getan hat und wünsche ihm alles Gute.“

Nagelsmann, 35, kam im Sommer 2021 zum FC Bayern und gewann in seiner ersten Saison die Deutsche Meisterschaft sowie 2021 und 2022 den nationalen Supercup.

Thomas Tuchel, 49, war zuletzt beim FC Chelsea tätig. Mit Chelsea gewann er im Mai 2021 die UEFA Champions League, anschließend den europäischen Super Cup und die Klub-WM, außerdem wurde er 2021 zum Welttrainer des Jahres gewählt. Mit Paris St. Germain holte Tuchel in den Spielzeiten 2018/2019 und 2019/2020 die französische Meisterschaft sowie 2020 je einmal den französischen Pokal und Liga-Pokal. Im August 2020 erreichte er mit PSG im Champions League-Turnier von Lissabon das Finale, das der FC Bayern 1:0 gewann.

In der Bundesliga war Tuchel von 2009 bis 2014 für den 1. FSV Mainz 05, anschließend (2015 bis 2017) zwei Jahre für Borussia Dortmund tätig. Mit dem BVB wurde er 2017 DFB-Pokalsieger.

Foto-Quelle: FC Bayern München

Das könnte Sie interessieren:

Stadt Dortmund bereitet sich auf Meisterfeier für BVB vor

Veranstalter rechnen bei gutem Wetter mit bis zu 250.000 Besuchern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.