Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / FC Schalke 04: Benedikt Höwedes zum Ehrenspielführer gewählt

FC Schalke 04: Benedikt Höwedes zum Ehrenspielführer gewählt

Weltmeister gesellt sich zu Ernst Kuzorra, Stan Libuda und Klaus Fischer.


Benedikt Höwedes (Foto) wurde auf die Mitgliederversammlung des künftigen Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04 zum Ehrenspielführer gewählt. Der frühere Innenverteidiger, der während seiner Laufbahn 44 Länderspiele für die Deutsche Nationalmannschaft absolviert hatte, ist damit der erst zehnte Spieler, dem diese Ehre zuteil wird. In dieser Liste reihen sich unter anderem S04-Ikonen wie Ernst Kuzorra, Stan Libuda, Klaus Fischer und Olaf Thon ein.

„Es ist ein Privileg, meinen Namen in dieser Liste zu sehen“, freut sich Höwedes über die Auszeichnung. „Diese Auszeichnung gebührt jedem Einzelnen, dessen Herz für Schalke 04 schlägt. Ohne euch wäre ich nicht der Spieler geworden, der ich geworden bin. Ich teile diese Auszeichnung von ganzem Herzen mit euch. Lasst uns diesen Verein wieder dorthin bringen, wo er hingehört: in die Bundesliga!“

Höwedes war bereits im Alter von 13 Jahren in die Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04 gewechselt. Der gebürtige Halterner reifte in der „Knappenschmiede“ zu einem der besten Verteidiger Deutschlands und gewann 2014 mit der Deutschen Nationalmannschaft die Weltmeister in Brasilien. Für die „Königsblauen“ absolvierte Höwedes in zehn Profijahren 240 Bundesliga-Spiele (12 Tore), 27 Pokalbegegnungen (5 Tore) sowie 66 Partien (6 Tore) im Europapokal.

Bei der rund fünfstündigen Versammlung in der Veltins-Arena, die mit etwa 30 Minuten Verspätung begonnen hatte (wegen einer Sperrung auf der A2), waren 3.608 S04-Mitglieder vor Ort. Turnusgemäß fand die Wahl von zwei Mitgliedern für den Aufsichtsrat statt. Gewählt wurden Holger Brauner und Axel Hefer. Beide bisherigen Amtsinhaber hatten keine Gegenkandidaten. Hefer dürfte auch im Amt des Aufsichtsrat-Vorsitzenden bestätigt werden.

Auch zwei Plätze im Wahlausschuss sind turnusgemäß besetzt worden. Wiedergewählt wurde Torsten Wieland, neu im Gremium ist Dominic Karamarko. Außerdem wurde der Ehrenrat in seinem Amt bestätigt.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Torjäger Serhat-Semih Güler ist zurück in der Heimat

27-jähriger Angreifer zuletzt für Ligakonkurrent TSV 1860 München am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert