Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln: Außenseiter-Erfolg für Christian von der Recke

Galopp Köln: Außenseiter-Erfolg für Christian von der Recke

Son Roc landet im mit 52.000 Euro dotierten Auktionsrennen ganz vorne.


Mit einer Sensation endete am Samstag das mit 52.000 Euro dotierte Auktionsrennen auf der Kölner Galopprennbahn. Lange sah es nach einem Favoritenerfolg aus, als Weidenpesch-Trainer Andreas Suborics‘ Hoffnung West Man (Martin Seidl) mit einigem Vorsprung die Zielgerade herunter galoppierte. Am Ende sollte es nicht ganz reichen, denn mit zunehmender Distanz wurde der große Außenseiter Son Roc (196:10) unter René Piechulek in äußerer Spur immer zwingender und gewann schließlich mit einer Dreiviertellänge.

Rang drei ging an den Mitfavoriten New Emerald (Andrasch Starke). Der Sieger Son Roc wird von Christian von der Recke im rheinischen Weilerswist trainiert. Eigner und Züchter sind in Kooperation der Stall Klosters-Sernau und das Gestüt Küssaburg (Rheinheim).

„Seine Endgeschwindigkeit war der Schlüssel zum Erfolg“, so Siegreiter René Piechulek. Christian von der Recke ergänzte: „Wir machen mit ihm auf der selben Schiene in den Auktionsrennen weiter.“

Foto-Quelle: Klaus-Jörg Tuchel/Kölner Renn-Verein

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Michael Nimczyk steuert „Geldschrank“

Vierjähriger Hengst Brothers in Arms erstmals am Nienhausen Busch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert