Startseite / Fußball / ETB Schwarz-Weiß Essen: Wiedersehen mit KFC-Trainer Marcus John

ETB Schwarz-Weiß Essen: Wiedersehen mit KFC-Trainer Marcus John

Flutlichtspiel findet am Samstag, 18 Uhr, in Krefelder Grotenburg statt.


Nachdem der ETB Schwarz-Weiß Essen am letzten Wochenende wegen der Unbespielbarkeit des Platzes am heimischen Uhlenkrug zum Zuschauen gezwungen war, steht für den Niederrhein-Oberligisten an diesem Spieltag eine hohe Hürde auf dem Programm. Am Samstag, 18 Uhr, tritt das Team von Trainer Damian Apfeld im Grotenburg-Stadion beim KFC Uerdingen 05 an.

Trainiert wird Uerdingen seit dieser Saison von Marcus John (Foto), der zuvor beim 1. FC Bocholt und bei der SSVg Velbert tätig war. Der 49-Jährige spielte von 1992 bis 1994 auch für den ETB in der Oberliga Nordrhein, die damals noch die dritthöchste Spielklasse in Deutschland war.

„Uns erwartet ein ganz schwieriges Auswärtsspiel. Der KFC hat seine Stärken ganz klar in der Offensive. Deshalb dürfen wir ihnen keine großen Räume bieten und müssen hinten sehr eng und kompakt stehen“, sagt ETB-Trainer Apfeld. „Wir wollen uns viele Torchancen herausspielen. Wenn wir nur verteidigen, werden wir nichts holen können. Deshalb müssen wir das Spiel – soweit es geht – offen gestalten. Wenn wir das schaffen, dann wird es definitiv möglich sein, dass wir aus Krefeld etwas mitbringen.“

Verletzungsbedingt muss der ETB gegen den KFC Uerdingen 05 auf Arman Corovic, Fatih Özbayrak, Prince Kimbakidila, Alex Golz und Christian Gojani verzichten. Die Einsätze von Guiliano Zimmerling und Niko Bosnjak sind fraglich.

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 09 verabschiedet nach Saisonende zehn Spieler

Auch Torwart-Legende Michael Cebulla gehört nicht mehr zum Staff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert