Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dresden: Schiergen-Hengst Dritter im Dresdner Jugendpreis

Galopp Dresden: Schiergen-Hengst Dritter im Dresdner Jugendpreis

Witcher of Lips gewinnt das mit 12.000 Euro dotierte Hauptrennen.


Auf der Galopprennbahn in Dresden musste sich Trainer Peter Schiergen (Köln/Foto), der Narokan in das mit 12.000 Euro dotierte Hauptrennen um den Dresdner Jugendpreis  schickte, mit dem dritten Platz zufriedengeben. Der von Rene Piechulek gerittene Hengst kam hinter dem Sieger Witcher of Lips (Trainerin Eva Fabianova/Neuenhagen bei Berlin) und True an Quick aus dem Trainingsquartier von Roland Dzubasz (Berlin-Hoppegarten) durchs Ziel. Witcher of Lips wurde vom Dresdner Lokalmatador Rene Koplik geritten.

Zuvor hatte Peter Schiergen bereits das Eröffnungsrennen mit dem vierjährigen Wallach Georgios (Jockey: Rene Piechulek) gewonnen. Vor fast genau 15 Monaten war Georgios zuletzt an den Start gegangen, gab jetzt in Dresden sein Comeback nach einer Verletzungspause.

Der Galopprennverein in Dresden verzeichnete 12.461 Besucher. Der Wettumsatz betrug 205.861 Euro – beide Zahlen bedeuteten Saison-Rekorde.

Das könnte Sie interessieren:

Mülheimer Ställe in Galaform: Drei Heimsiege sorgen für Jubel

Galopprennnbahn am Raffelberg beim Sommerrenntag gut besucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert