Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC-Frauen gegen Bremen erneut im RheinEnergieSTADION

FC-Frauen gegen Bremen erneut im RheinEnergieSTADION

Partie steigt unter dem Motto „Kölsche Mädche spielen, wo sie wollen“.


Das nächste große Fußball- und Familienfest im Kölner Stadion ist terminiert. Nach dem Rekordspiel mit 38.365 Fans gegen Eintracht Frankfurt (0:2) in der abgelaufenen Saison wird das Frauenteam des 1. FC Köln am 15. Spieltag der Google Pixel Frauen-Bundesliga am Sonntag, 10. März, ab 14 Uhr gegen den SV Werder Bremen erneut ein Heimspiel im großen RheinEnergieSTADION bestreiten. Unter dem Motto „Kölsche Mädche spielen, wo sie wollen“ wird der erneute Auftritt der FC-Frauen auf der großen Stadionbühne in Müngersdorf vom Verein angekündigt. Sogar der Vorverkauf hat bereits begonnen.

„Unser Zuschauerrekord aus der letzten Saison hat immer noch Bestand und wir glauben fest daran, dass wir mit der Unterstützung der gesamten Region, aller Fußballfans und Sportinteressierten den nächsten Meilenstein für den deutschen Frauenfußball setzen können“, sagt Nicole Bender-Rummler, Bereichsleiterin Frauen- & Mädchenfußball beim FC.

„Die positive Entwicklung des Teams bestätigt, dass die jüngsten Anpassungen in der sportlichen Organisationsstruktur greifen und das Leistungsniveau kontinuierlich steigt“, sagt FC-Geschäftsführer Christian Keller. „Wir alle sind voller Vorfreude, unsere Leidenschaft für den Frauen- und Mädchenfußball erneut vor einer großen Kulisse präsentieren zu dürfen.“

FC-Vizepräsident Carsten Wettich, der die Entwicklung der Abteilung eng begleitet und fördert, betont: „Der Frauenfußballbereich wird beim FC mittlerweile ganzheitlich mitgedacht und gelebt. Als Ausdruck dessen und als emotionales Highlight soll ein jährliches FC-Frauenspiel im RheinEnergieSTADION ein fester Bestandteil des Terminkalenders der FC-Familie werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn am 10. März – wie bei der Premiere – möglichst viele FC- und Fußballfans unsere FC-Frauen im Stadion unterstützen.“

Foto-Quelle: 1. FC Köln/Basti Sevastos

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Ohne Kapitän Albutat gegen Kölner U 21

Defensivspieler wurde nach Roter Karte für zwei Ligapartien gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert