Startseite / Fußball / Oberliga / ETB Schwarz-Weiß Essen: Apfeld muss ohne Reichardt planen

ETB Schwarz-Weiß Essen: Apfeld muss ohne Reichardt planen

32-jähriger Mittelfeldspieler absolvierte 69 Partien für Traditionsklub.
Niederrhein-Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen muss ab sofort auf Dominik Reichardt verzichten, der im Alter von knapp 32 Jahren seine Karriere als Fußballspieler beendet. Reichardt war im Sommer 2020 vom Landesligisten SC Brühl an den Uhlenkrug gewechselt. Für den ETB kam er in 69 Meisterschaftsspielen zum Einsatz. Als Lehrer und junger Familienvater wurde es für ihn zuletzt aber immer schwieriger, zeitlich alles gestemmt zu bekommen. Daher entschied er sich nun zu dem Schritt, den Fußball aufzugeben.

„Es hat mir großen Spaß gemacht, dreieinhalb Jahre für den ETB zu spielen“, sagt Dominik Reichardt. „Deswegen möchte ich mich bei der Mannschaft und allen Mitspielern bedanken, mit denen ich in den letzten Jahren zusammenspielen durfte. Ich werde immer mit einem Lächeln auf den Lippen an die Zeit beim ETB zurückdenken. In erster Linie bleiben mir unsere Pokalspiele in Erinnerung, als wir Rot-Weiß Oberhausen aus dem Wettbewerb gekegelt haben und gegen RWE erst im Elfmeterschießen unterlegen waren.“

„Es ist sehr schade, dass Domme uns jetzt im Winter verlässt“, sagt ETB-Trainer Damian Apfeld (Foto). „Ich kann aber seine Beweggründe gut nachvollziehen. Beruf, Familie und Oberliga-Fußball sind nicht immer so einfach unter einen Hut zu bekommen. Besonders wenn die Kinder noch sehr jung sind, erfordert das Ganze schon sehr viel Zeit.“

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: Peter Neururer ist als „Losfee“ im Einsatz

Kult-Trainer zieht am Mittwoch in Duisburg Paarungen der ersten Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert