Startseite / Fußball / 3. Liga / Alemannia Aachen nimmt Florian Heister und Anas Bakhat unter Vertrag

Alemannia Aachen nimmt Florian Heister und Anas Bakhat unter Vertrag

26-jähriger Außenbahnspieler und 23-jähriger Offensivmann neu am Tivoli.


Unmittelbar vor der Abreise ins Trainingslager nach Belek (Türkei) machte Alemannia Aachen, Tabellenzweiter in der Regionalliga West, zwei weitere Neuverpflichtungen perfekt. So wechselt Florian Heister (auf dem Foto in der Mitte) vom Drittligisten FC Viktoria Köln in die Kaiserstadt. Der 26-Jährige kann auf beiden Außenbahnen sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden.

Heister begann seine fußballerische Laufbahn bei der Holzheimer SG, bevor der Bundesligist Borussia Mönchengladbach ihn in sein Nachwuchsleistungszentrum holte. 2014 wechselte er nach zweieinhalb Jahren in der Jugend des SC Kapellen-Erft in die U 19 des FC Viktoria Köln und schaffte dort den Sprung in den Herrenfußball. 2017 folgte der Wechsel in die Regionalliga Südwest zum TSV Steinbach Haiger. In 54 Regionalliga-Einsätzen für den TSV machte der 1,76 Meter große Außenbahnspieler auf sich aufmerksam, so dass ihn der SSV Jahn Regensburg für die 2. Bundesliga verpflichtete. Für den Jahn bestritt er 19 Partien in Deutschlands zweithöchster Spielklasse, bevor er sich 2021 wieder seinem Jugendverein Viktoria Köln anschloss. Dort lief der in Neuss geborene Heister in der 3. Liga 38-mal auf.

„Mit Florian gewinnen wir einen flexibel einsetzbaren und schnellen Spieler für uns, der mit viel Erfahrung zu uns an den Tivoli kommt“, äußert sich Alemannia-Geschäftsführer Sascha Eller (rechts). „Wir freuen uns, dass sich Florian für die Aufgabe bei der Alemannia entschieden hat und sind überzeugt, dass er unseren Kader noch besser machen wird.“

Auch der Neuzugang freut sich über seine neue Aufgabe: „Durch die Infrastruktur, das Umfeld und die Kulisse, die in der Regionalliga wirklich einmalig ist, fiel mir die Entscheidung, zur Alemannia zu wechseln, nicht schwer. Außerdem kann ich mich voll und ganz mit den ambitionierten Zielen des Vereins identifizieren. Ein ausschlaggebender Grund war für mich aber auch die Spielphilosophie sowie die offene und ehrliche Art von Trainer Heiner Backhaus. Ich freue mich, ab sofort für Aachen Gas zu geben.“

Außerdem kommt der offensive Mittelfeldspieler Anas Bakhat vom Ligakonkurrenten 1. FC Düren an den Tivoli. Der 23-Jährige wurde in der Jugend des Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 ausgebildet, ehe er nach einer Station beim TSV Schott Mainz in der U 17 zum 1. FC Kaiserslautern ging. Dort schaffte er nach der Jugend den Sprung zu den Profis in die 3. Liga. Insgesamt kam der Mittelfeldspieler in 23 Drittliga-Begegnungen zum Einsatz. Im Januar 2023 folgte der Wechsel in die Regionalliga West zum 1. FC Düren. In dieser Saison entwickelte sich Bakhat mit drei Toren und sieben Vorlagen in 19 Ligaspielen (davon 17 in der Startelf) zum absoluten Leistungsträger des Tabellenfünften.

„Als ich selbst vor ein paar Wochen mit Düren auf dem Tivoli gespielt habe, war ich von der Wucht der Fans wirklich beeindruckt“, so Anas Bakhat. „Um vor einer solchen Kulisse für einen traditionsreichen Verein mit ambitionierten Zielen aufzulaufen, dafür spiele ich Fußball. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr überzeugend. Da war mir klar, dass ich 100 Prozent geben werde, um mit der Alemannia aufzusteigen. Ich kann es kaum erwarten, in ein paar Wochen den Tivoli beim ersten Heimspiel zu erleben.“

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Cedric Harenbrock verlässt Hafenstraße

Mittelfeldspieler absolvierte 155 Pflichtspiele im RWE-Trikot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert