Startseite / Fußball / 3. Liga / DSC Arminia Bielefeld: SchücoArena feiert 20-jähriges Jubiläum

DSC Arminia Bielefeld: SchücoArena feiert 20-jähriges Jubiläum

Spielstätte ist nach Hersteller für Fenster und Fassaden benannt.
Der Drittligist DSC Arminia Bielefeld und ein Hersteller für Fenster und Fassaden feiern in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum: Die Heimspielstätte des Traditionsklubs (SchücoArena) ist inzwischen schon seit 20 Jahren nach dem Bielefelder Unternehmen benannt. Seit dem Heimspiel am 8. Februar 2004 in der 2. Bundesliga gegen den VfB Lübeck trägt die Arena (früher „Alm“) ihren jetzigen Namen. Die 2019 verlängerte Vereinbarung als Inhaber des Stadion-Namensrechts gilt aktuell bis 2025.

Mit dieser Laufzeit ist die Kooperation für das Namens-Sponsoring eine der längsten im deutschen Profifußball. Nur die Stadien der Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen (seit 1998), VfL Wolfsburg (2002) und 1. FC Köln (ebenfalls 2004) können auf eine längere oder zumindest genauso lange Verbindung zu einem Partner für das Namensrecht ihrer jeweiligen Arena verweisen.

In der Heimspielpartie am 35. Spieltag trifft Arminia Bielefeld erneut auf den VfB Lübeck. Diese Begegnung bildet am letzten April-Wochenende die Bühne, um das 20-jährige Bestehen der Partnerschaft zu feiern. Im Rahmen rund um diesen Spieltag sind verschiedene Ereignisse geplant, um dieses besondere Jubiläum zu würdigen.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Hoffnung auf Götze-Einsatz gegen Unterhaching

Kopfverletzung stellte sich „nur“ als Platzwunde am Auge heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert