Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / 1. FC Bocholt: Torjäger Malek Fakhro muss Zwangspause einlegen

1. FC Bocholt: Torjäger Malek Fakhro muss Zwangspause einlegen

Auch Jan Holldack fehlt in Gütersloh wegen seiner Gelb-Sperre.


Dietmar Hirsch, Cheftrainer beim West-Regionalligisten 1. FC Bocholt, muss nach der Länderspielpause am Karsamstag, 14 Uhr, im Spiel beim FC Gütersloh auf seinen Torjäger Malek Fakhro (Foto) verzichten. Der 26-jährige Mittelstürmer hatte sich im Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen (0:0) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte eingehandelt. Mit 13 Treffern führt der gebürtige Essener Fakhro die interne Torschützenliste des Tabellenzweiten an und muss in der Liga nur Alemannia Aachens Freistoßspezialist Anton Heinz (14 Treffer) vor sich dulden.

Ebenfalls pausieren muss Mittelfeldspieler Jan Holldack. Der 27-Jährige sah gegen RWO bereits die zehnte Gelbe Karte in dieser Saison. Holldack war im Sommer 2023 vom Ligakonkurrenten Rot Weiss Ahlen nach Bocholt gewechselt, absolvierte bislang 25 Partien (ein Tor, acht Vorlagen) für die „Schwatten“. Nur beim 1:0-Heimsieg gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach fehlte er wegen seiner ersten Gelbsperre.

Foto-Quelle: 1. FC Bocholt

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen: Neuzugang Abdul Fesenmeyer „bringt alles mit“

22-jähriger Angreifer kommt vom Ligakonkurrenten 1. FC Düren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert