Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SG Wattenscheid 09: Anhänger gegen blaue Sitze in der Lohrheide

SG Wattenscheid 09: Anhänger gegen blaue Sitze in der Lohrheide

Aktive Fanszene des Westfalen-Oberligisten verfasst Offenen Brief.


Das Lohrheidestadion, Spielstätte des Westfalen-Oberligisten SG Wattenscheid 09, wird aktuell im laufenden Spielbetrieb komplett umgebaut. In die Modernisierung des traditionsreichen Stadions zum Austragungsort für die Leichtathletik-Wettbewerbe bei den „Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games“ investiert die Stadt Bochum rund 55 Millionen Euro, überwiegend gefördert aus Mitteln des Sportstättenbaus sowie der Städtebauförderung des Landes NRW.

Auch die SG Wattenscheid 09 kann von den besseren Möglichkeiten, die das Stadion künftig bieten wird, sicherlich profitieren. Den Fans des Klubs (Vereinsfarben Schwarz-Weiß) stößt dabei allerdings sauer auf, dass die Tribüne wohl mit blauen Sitzschalen ausgerüstet werden soll, der Farbe des ungeliebten Nachbarn VfL Bochum.

Dazu verfasste die aktive Fanszene der SG Wattenscheid 09 einen Offenen Brief, den wir im Wortlaut veröffentlichen:

„Sehr geehrte Stadt Bochum! Bekanntlich wird das Lohrheidestadion, welches seit 1965 der SG Wattenscheid 09 eine Heimat bietet, derzeit umgebaut, um den Leichtathletik-Standort Wattenscheid weiter voranzubringen. Außerdem soll die „neue“ Lohrheide als Eventbühne dienen. Was genau dies bedeutet und in welcher Anzahl Großveranstaltungen zukünftig im Stadion stattfinden werden, bleibt abzuwarten. Klar ist aber, dass die meisten Veranstaltungen vor Zuschauern auch nach dem erfolgten Umbau Fußballspiele mit Beteiligung der SG Wattenscheid 09 sein werden.

Uns ist selbstverständlich klar, dass der Umbau des Stadions nicht aufgrund der SGW vollzogen wird, sondern für den TV 01 Wattenscheid. Dass dieser im Zuge des Umbaus demnach auch gewisse Wünsche äußern kann und darf, ist nachvollziehbar. So ist der Farbwunsch „Blau“ für die Tartanbahn in unseren Augen zwar unschön, aber hinnehmbar. Es sind schließlich die Vereinsfarben des TV01 und die Tartanbahn wird nun mal von den Leichtathleten genutzt und nicht vom Fußballverein.

Wo unser Verständnis aber aufhört, ist die Tatsache, wenn nun auch noch große Teile der Sitzschalen ebenfalls in der Farbe Blau gehalten werden sollen, wie jüngst auf Bildern, die das umgebaute Stadion zeigten, zuerkennen und in der WAZ zu lesen war. Dass dies bei dem seit jeher angespanntem Verhältnis zwischen den Anhängerschaften der SG Wattenscheid 09 und dem VfL Bochum wenig gut ankommen wird, war sicherlich abzusehen. Hier hätten wir uns gewünscht, dass es im Vorfeld eine Abstimmung zwischen der Stadt, unserem Verein und seinen Anhängern gegeben hätte.

Wir sind natürlich realistisch und wissen, dass die Leichtathletik im Lohrheidestadion zukünftig noch mehr im Fokus stehen wird und stehen soll, als es bisher der Fall war. Entsprechend werden wir nun natürlich keine schwarz-weißen Sitzschalen fordern oder erwarten. Aber etwas mehr Respekt gegenüber der Anhängerschaft des zweitgrößten Fußballvereins im Stadtgebiet fordern wir an dieser Stelle definitiv ein. Sofern eine Ausgemeindung von Wattenscheid kein Thema für die nähere Zukunft ist, würde die Stadt Bochum gut daran tun, stolz darauf zu sein, dass man als eine von wenigen Städten zwei ehemalige Bundesligisten vorzuweisen hat. Zwei Vereine mit einer relevanten Anhängerschaft und einem gewissen Bekanntheitsgrad weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Gerade hier im Ruhrgebiet, wo der Fußball den Menschen so viel gibt und bedeutet, wo die Vereine so eng mit den jeweiligen Städten verbunden sind und man gegenseitig voneinander profitiert, würden wir uns mehr Fingerspitzengefühl gegenüber Fanbelangen, bestehenden Fanstrukturen sowie bekannten und seit Jahrzehnten bestehenden Rivalitäten wünschen.

Wir, die Anhänger der SG 09 Wattenscheid fordern die Stadt Bochum daher ganz klar dazu auf, die Farbwahl Blau der Sitze im umgebauten Lohrheidestadion zu verwerfen und stattdessen, wie bisher auch, auf einen neutralen Farbton zurückzugreifen. Kein Verein, der das Stadion jetzt oder zukünftig nutzt, sollte in dieser Hinsicht bevorzugt werden.

Wie so oft fühlt man sich als Anhänger der Sportgemeinschaft bei Entscheidungen aus dem Rathaus übergangen und nicht ernst genommen. Fakt ist allerdings, dass es für die schwarze-weiße Fanszene einen Tabubruch darstellt, die eigene Heimspielstätte in diese Farben zu kleiden. Die werden wir auch nicht so einfach hinnehmen! Wir fordern die Verantwortlichen auf, die Farben der Stadionsitze sofort rückgängig zu machen und endlich mit einem Dialog auf Augenhöhe zu beginnen. Wir wünschen uns, dass auch die neue Lohrheide, wie in den Jahrzehnten zuvor, eine Heimat für beide Wattenscheider Vereine, TV 01 und SG 09, sein kann und wird.

Die Fangruppen und Fanklubs der SG Wattenscheid 09.“

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Führungsspieler Granit Xhaka blickt nach vorn

Nach 0:3 im Finale der Europa League gegen Atalanta Bergamo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert