Startseite / Fußball / 3. Liga / Haching hält gegen FC Bayern gut mit

Haching hält gegen FC Bayern gut mit

Erstes Schweinsteiger-Duell beim 0:2 im Testspiel-Derby Knapp zwei Wochen vor dem Drittliga-Start beim 1. FC Heidenheim
(Samstag, 26. Januar) präsentierte sich die SpVgg Unterhaching
schon in guter Frühform. Die Mannschaft des Trainerduos Claus
Schromm/Manuel Baum musste sich dem deutschen Rekordmeister
FC Bayern München in einem Testspiel am Sonntagabend lediglich
0:2 (0:1) geschlagen geben und hielt vor 5.500 Zuschauern gegen
den souveränen Bundesliga-Tabellenführer sehr gut mit.

Zwar waren die Bayern nur mit einer vermeintlichen „B-Elf“ im
Hachinger Sportpark angetreten, doch zu der gehörten immer noch
ein Weltklassespieler wie Arjen Robben, die Nationalspieler Mario
Gomez und Jerome Boateng, der Schweizer Jungstar Xherdan Shaqiri
oder auch Claudio Pizarro, der die Gäste auch vor der Pause 1:0 in
Führung brachte. Gomez traf zum Endstand. Bayern-Defensivspieler
Luiz Gustavo sah wegen einer Notbremse gegen Unterhachings
Rückkehrer Tobias Schweinsteiger die Rote Karte.

Tobias Schweinsteiger traf bei seinem Comeback im Hachinger
Trikot zum ersten Mal überhaupt in einem „richtigen“ Spiel auf seinen
berühmten Bruder Bastian, der in der Schlussphase eingewechselt wurde.
„Es hat sehr viel Spaß gemacht“, freute sich Tobias, während Bastian
verriet, dass er sich bei Trainer Jupp Heynckes zuvor für seinen Einsatz
stark gemacht hatte. „Ich wollte hier unbedingt spielen, zumal es für
Tobias das erste Spiel nach der Rückkehr nach Unterhaching war“, sagte
Bastian Schweinsteiger im TV-Interview. Am Tag zuvor hatte er beim 3:0
der „A-Elf“ beim Schweizer Meister FC Basel wie gewohnt von Beginn an
gespielt und auch einen Treffer beigesteuert.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Frank Strüver scheidet aus

49-Jähriger legt Amt des Geschäftsführers der Fußball GmbH nieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.