Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia Aachen: Florian Müller hört auf

Alemannia Aachen: Florian Müller hört auf

Karriere-Ende nach zwei Kreuzbandrissen und einem Knorpelschaden

Florian Müller

Alemannia Aachens Mittelfeldspieler Florian Müller beendet verletzungsbedingt
seine Karriere als Profifußballer. Der 26-Jährige, der sich in der Vergangenheit
mit zwei schweren Kreuzbandverletzungen zu kämpfen hatte, musste im Februar
einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Nach einem Knorpelschaden im Knie wird
Müller seine Fußballschuhe an den Nagel hängen und ein Studium aufnehmen.

Müller wechselte zur Saison 2008/2009 aus Magdeburg an den Tivoli. Er kam ins-
gesamt in 55 Meisterschaftsspielen für die Alemannia zum Einsatz und erzielte
dabei vier Tore. Zuvor war der gebürtige Eisenhüttenstädter für den FC Bayern
München und Union Berlin aktiv. In Diensten des FC Bayern wurde Müller 2005
als bester U 19-Nachwuchsspieler mit der goldenen Fritz-Walter-Medaille ausge-
zeichnet.

 

Das könnte Sie interessieren:

Engelmann trifft viermal! RWE überrollt WSV 6:1

Titelfavorit baut Tabellenführung vorerst auf fünf Punkte aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.