Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV: Kentsch klagt gegen Rauswurf

MSV: Kentsch klagt gegen Rauswurf

Der 56-Jährige sieht den Sachverhalt um seine Kündigung anders

Roland Kentsch, Ex-Geschäftsführer des Drittligisten MSV Duisburg, hat Klage gegen
seinen ehemaligen Arbeitgeber eingereicht. Grund für die Entlassung des 56-Jährigen
Mitte Juni war laut MSV, dass er den Verein vor dem Lizenzentzug nicht über die
finanziellen Probleme informiert hätte. Kentsch sieht den Sachverhalt anders. „Ich
möchte rechtlich prüfen lassen, ob die Entscheidung korrekt ist, denn ich sehe den
Sachverhalt ganz anders“, so Kentsch.

Auch der MSV hatte während Sommerpause juristische Schritte gegen den ehemaligen
Geschäftsführer angekündigt. Kentsch sieht der Klage jedoch gelassen entgegen:
„Ich wüsste auch nicht in welchem Punkt gegen mich rechtlich vorgegangen werden könnte.“

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: Halbfinalspiele finden am Mittwoch statt

RWE gegen Straelen und WSV gegen MSV werden um 19 Uhr angepfiffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.