Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rot-Weiß Oberhausen: Eckstein löst Vertrag auf

Rot-Weiß Oberhausen: Eckstein löst Vertrag auf

Stürmer sieht bei „Kleeblättern“ keine sportliche Perspektive mehr

Der West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat einen Abgang während der Saison zu verzeichnen. Mit sofortiger Wirkung steht Stürmer Tim Eckstein den „Kleeblättern“ nicht mehr zur Verfügung. Der 22-Jährige, der in dieser Saison nur einmal in der U 23 (Oberliga Niederrhein) zum Einsatz gekommen war, kam auf den Verein zu und bat nach einem Gespräch mit Cheftrainer Peter Kunkel aufgrund der fehlenden sportlichen Perspektive um die Auflösung seines Vertrages. Der Verein hat diesem Wunsch entsprochen.

Oberhausens Sportlicher Leiter Frank Kontny: „Tim hatte in den knapp eineinhalb Jahren viel Verletzungspech. Erst hat er sich das Kreuzband gerissen. Als er wieder besser in Tritt kam, verletzte er sich am Innenband. Er ist ein ganz feiner Kerl, dem wir auf seinem Weg alles erdenklich Gute wünschen und vor allem, dass er wieder richtig fit wird.“

Gebürtig kommt Tim Eckstein aus Traben-Trabach in der Nähe von Trier. Und dorthin wird er jetzt auch zurückkehren, um sich einem kleineren Verein anzuschließen und vor allem seinem erlernten Beruf als Vermessungstechniker wieder nachzugehen. „Ich hab mich im Verein wohl gefühlt und bin mit allen Jungs aus der Truppe gut klar gekommen und wünsche ihnen nur das Beste“, verabschiedete sich Eckstein von seinen Mannschaftskollegen und den RWO-Verantwortlichen.

 

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Neuer Vertrag für Torhüter Luis Ackermann

18-jähriger Schlussmann ist bislang jüngster Spieler im künftigen Kader.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.