Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Derby-Randale: Polizei sichtet Bildmaterial

Derby-Randale: Polizei sichtet Bildmaterial

Die Eingangskontrollen sollen sorgfältig durchgeführt worden sein.

Nach dem erheblichen Einsatz von Pyrotechnik beim Derby zwischen Schalke 04
und Borussia Dortmund (1:3) im BVB-Block sichtet die Polizei nun das Bildma-
terial der Kameras, um die Täter auszumachen. Im Gespräch mit der WAZ sagte
Polizeipressesprecher Johannes Schäfers: „Diese Kriminellen müssen raus aus
den Stadien.“

Die Eingangskontrollen der Gästefans sollen sorgfältig durchgeführt worden sein.
„Dennoch sind diese Kontrollen ein Riesenproblem“, so Schäfers. „Spürhunde für
Pyrotechnik und Nacktscanner wären hilfreich, sind aus Kostengründen aber nicht
angedacht.“

Das könnte Sie interessieren:

Virtual Bundesliga spielt jetzt Deutschen Meister im Einzel aus

32 Teilnehmer messen sich von Freitag bis Sonntag im Grand Final.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert