Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke: Keller-Sohn in der Schule angegriffen

Schalke: Keller-Sohn in der Schule angegriffen

Horst Heldt: „Da wird eine Grenze überschritten“

Unschöner Vorfall im Privatleben von Jens Keller, Trainer des Bundesligisten FC Schalke 04: Sein ältester Sohn Nic (14) wurde in der Schule in eine Rangelei verwickelt. Das gab Schalkes Sportvorstand Horst Heldt auf einer Pressekonferenz bekannt. „Das schockiert einen, da wird eine Grenze überschritten“, sagt der 44-jährige Familienvater.

Das könnte Sie interessieren:

BVB besiegt Bologna 3:0! Steffen Tigges setzt Schlusspunkt

Auch Giovanni Reyna und Lennard Maloney treffen vor der Pause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.