Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ein Sportpsychologe soll Schalke helfen

Ein Sportpsychologe soll Schalke helfen

Trainer Jens Keller befürwortet eine Verpflichtung.

Bundesligist FC Schalke 04 plant die Verpflichtung eines Sportpsychologen. „Trainer Jens Keller steht der Idee sehr positiv gegenüber. Das Trainingslager wäre ein idealer Zeitpunkt, um mit der Arbeit zu beginnen“, sagte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt (Foto) gegenüber der „Bild“-Zeitung. Bereits 2006 hatten die „Königsblauen“ unter dem damaligen Trainer Mirko Slomka (jetzt Hannover 96) mit Peter Boltersdorf (Motto: „Totale Dominanz“) einen Motivationstrainer beschäftigt. Er wurde im November 2006 entlassen.

Das könnte Sie interessieren:

Vorbildliche Aktionen: 1. FC Köln beweist soziales Engagement

Besuche in Kinderkrankenhäusern und Weihnachtsessen für Bedürftige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.