Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Fortuna Köln kann gegen RWO Vorsprung ausbauen

Fortuna Köln kann gegen RWO Vorsprung ausbauen

Die Kölner wollen den achten Heimsieg

Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit SC Fortuna Köln, der sich mit einem 3:1 bei Alemannia Aachen in guter Form in der Restrunde zurückgemeldet hatte, peilt am Samstag (ab 14 Uhr) gegen Rot-Weiß Oberhausen den achten Heimsieg im zehnten Spiel an. Fortuna-Trainer Uwe Koschinat gibt sich gewohnt optimistisch: „Die erwachsene Leistung aus dem Aachen-Spiel gibt uns allen Grund zur Hoffnung, dass wir dem Jahr 2013 auch ein ebenso gutes Jahr 2014 folgen lassen. Dennoch blicken wir nicht über die Schultern zur Konkurrenz, sondern wollen uns in eine optimale Position für den restlichen Saisonverlauf bringen.“

Oberhausen verstärkte sich während der Winterpause mit Offensivspieler Patrick Schikowski (SSVg. Velbert) und überzeugte in der Vorbereitung auch durch einen 1:0-Testspielsieg gegen den Bundesligisten FC Schalke 04. Im Hinspiel rang die Mannschaft von RWO-Trainer Peter Kunkel den Rheinländern ein 1:1 ab.

Bereits im November siegte die Reserve des 1. FC Köln gegen Bayer 04 Leverkusens U 23 2:1. Die U 23 von Borussia Mönchengladbach und die Sportfreunde Siegen trennten sich 1:1.

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Trainer Steffen Baumgart kommt aus Paderborn

49-jährige Fußball-Lehrer hat einen Vertrag bis 30. Juni 2023 unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.