Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen schießt sich mit Kantersieg aus der Krise

RW Essen schießt sich mit Kantersieg aus der Krise

5:0 gegen Düsseldorfer Reserve vor 6134 Zuschauern.

Mit dem höchsten Saisonsieg meldete sich der Traditionsverein Rot-Weiss Essen nach einem Fehlstart in die Restrunde der Regionalliga West eindrucksvoll zurück. Nach zuvor nur einem Punkt aus vier Partien gelang der ersatzgeschwächten Mannschaft von RWE-Trainer Waldemar Wrobel gegen die zuvor viertplatzierte U 23 von Fortuna Düsseldorf ein 5:0 (3:0).

Wegbereiter für den Essener Kantersieg gegen die NRW-Landeshauptstädter, die ebenfalls ohne zahlreiche Stammkräfte auskommen mussten, war im ersten Durchgang Torjäger Marcel Platzek. Der 23-Jährige sorgte mit seinem zwölften Saisontreffer für die Führung (33.) und war anschließend an den Toren durch Kapitän Markus Heppke (37.) sowie Lucas Arenz (42.) entscheidend beteiligt.

Vor 6.134 Zuschauern an der Hafenstraße schraubten Kai Nakowitsch (54.) und Alexander Langlitz (58.) in Halbzeit zwei das Ergebnis in die Höhe. RWE-Mittelfeldspieler Benjamin Wingerter (70.) verpasste durch einen verschossenen Foulelfmeter sogar noch ein mögliches sechstes Tor. Damit fügten die Essener, die sich vorläufig vom zehnten auf den achten Tabellenrang verbesserten, der von Taskin Aksoy trainierten Fortuna-Reserve die erste Niederlage seit 15 Runden zu.

Propheter: „Die Antwort auf dem Platz gegeben“

„Wir wollten die Düsseldorfer beeindrucken und haben die Antwort auf die zuletzt schwachen Auftritte auf dem Platz gegeben. Jetzt müssen wir eine Serie starten“, betont RWE-Neuzugang Jerome Propheter, der sein viertes Spiel für die Rot-Weissen bestritt, gegenüber MSPW.

Auch der neue Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen zeigte sich sehr zufrieden: „Ich habe mich sehr gefreut, wie engagiert die Mannschaft gespielt hat. Diese Leistung ist nun ein Gradmesser für die kommenden Wochen.“

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Neuer Vertrag für Torhüter Luis Ackermann

18-jähriger Schlussmann ist bislang jüngster Spieler im künftigen Kader.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.