Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Neururer nach Paderborn-Spiel bedient

VfL Bochum: Neururer nach Paderborn-Spiel bedient

1:4-Pleite nach 1:0-Halbzeitführung beim Überraschungs-Zweiten

Der VfL Bochum rutscht nach der 1:4-Niederlage im NRW-Duell beim SC Paderborn 07 immer weiter in den Tabellenkeller der 2. Bundesliga, belegt aktuell den 15. Rang. VfL-Trainer Peter Neururer (Foto) war nach dem Auftritt seiner Mannschaft in Ostwestfalen bedient, denn die Bochumer führten zur Halbzeit noch durch ein Tor von Danny Latza (40.). Innerhalb von nur 23 Minuten drehte der SCP mit drei Toren das Spiel zu seinen Gunsten. „Ich bin sehr enttäuscht, denn ich habe selten ein Spiel mit 1:4 verloren, das in der ersten Halbzeit von meiner Mannschaft dominiert wurde. In der ersten Halbzeit ist fast alles aufgegangen, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten. Die Abschlüsse waren gut, das Spiel nach vorne lief. Deshalb sind wir folgerichtig mit 1:0 in Führung gegangen. In der Halbzeit habe ich die Gefahr der Standardsituationen angesprochen, weshalb es besonders bitter ist, dass das Spiel durch zwei Freistöße gedreht worden ist“, kommentierte Neururer.

Ganz anders läuft es aktuell bei den Paderbornern. Die Blau-Schwarzen sind die „Mannschaft der Stunde“. Durch acht Spiele ohne Niederlage (sechs Siege) schob sich der SCP bis auf den zweiten Rang. „Das ist ein außergewöhnlich gutes Ergebnis für uns“, sagt Trainer Andre Breitenreiter zum Lauf seiner Mannschaft.

Das könnte Sie interessieren:

3:2 gegen KSC! Fortuna Düsseldorf wahrt Aufstiegs-Chance

„Joker“ Shinta Appelkamp trifft in letzter Sekunde der Nachspielzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.