Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Stadionbesucher: Schalker Arena zieht am BVB vorbei

Stadionbesucher: Schalker Arena zieht am BVB vorbei

Gelsenkirchen mit 2,4 Millionen Gästen hinter München auf Platz zwei.

Die Veltins-Arena in Gelsenkirchen und der Signal-Iduna-Park in Dortmund gehören zu den „Top 3“ der bestbesuchten deutschen Stadien. Das geht aus einem Ranking der Fachzeitschrift „Stadionwelt INSIDE“ für sämtliche Veranstaltungen im Jahr 2013 hervor. In der aktuellen Bestenliste der 56 größten deutschen Spielstätten liegt die Allianz Arena in München mit etwa 2,7 Millionen Besuchern an der Spitze. Auf Platz zwei folgt die Gelsenkirchener Arena mit etwa 2,4 Millionen Besuchern. Platz drei belegt das Dortmunder Stadion mit rund zwei Millionen Zuschauern. Im Vorjahr war Dortmund noch vor Gelsenkirchen gelandet. Insgesamt kamen 2013 mehr als 29,3 Millionen Zuschauer in die größten deutschen Stadien – 6,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Die Allianz Arena führt das Stadion-Ranking in der Rubrik Sport dank zweier Ankermieter (FC Bayern München und TSV 1860 München) an. Die 2,7 Millionen Besucher verteilten sich auf 54 Veranstaltungen. Das Abschneiden der VELTINS-Arena verdeutlicht, dass auch über Events fernab des Sports nennenswerte Besuchermengen angezogen werden können. In Gelsenkirchen machten Konzerte, Shows und sonstige Veranstaltungen mehr als ein Drittel der Gesamtbesucher im Jahr 2013 aus.

Hinter Frankfurt (1,25 Mio.), Berlin (1,221), Hamburg (1,117), Stuttgart (1,079) und Hannover (1,065) belegen die NRW-Stadien in Mönchengladbach (1,032), Köln (1,002) und Düsseldorf (knapp unter einer Million Besucher) die Plätze neun bis elf.

 

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04: Jetzt sogar drei Corona-Fälle – Quartett in Quarantäne

Heimspiel der „Knappen“ gegen Hertha BSC darf dennoch stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.