Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn: „Das ist für uns kein Genickbruch“

SC Paderborn: „Das ist für uns kein Genickbruch“

SCP nach dem 0:4 in Karlsruhe auf Rang vier abgerutscht.

Nach dem 0:4 beim direkten Konkurrenten Karlsruher SC und dem Abrutschen auf Tabellenplatz vier in der 2. Liga sagte SC Paderborns Trainer André Breitenreiter: „Der KSC war gieriger, laufstärker und zweikampfstärker. Wenn wir nicht 100 Prozent erreichen, wird es schwer, zu gewinnen. Die Niederlage ist aber kein Genickbruch. Die Jungs spielen eine bemerkenswerte Saison. Daran ändert auch das KSC-Spiel nichts.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Bundesliga: DFL-Kommission überprüft aktuelle Spielordnung

Regelungen zur Absetzung von Begegnungen könnten geändert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.