Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Trainer Klopp: Beste Möglichkeit auszuscheiden

BVB-Trainer Klopp: Beste Möglichkeit auszuscheiden

Verpflichtung von Hertha-Torjäger Adrian Ramos ist perfekt.

Mit dem 100. Europokalsieg der Vereinsgeschichte (2:0 gegen den spanischen Spitzenklub Real Madrid) verabschiedete sich Bundesligist Borussia Dortmund erhobenen Hauptes und unter standing ovation der Fans aus der Champions League. „Unter einer Million Möglichkeiten auszuscheiden, war das dennoch die beste“, lobte BVB-Trainer Jürgen Klopp die Leistung seine Mannschaft, der nur ein Treffer zu einer möglichen Verlängerung gefehlt hatte.

Trotz der 0:3-Hinspielniederlage und einiger personeller Ausfälle dominierten die Schwarz-Gelben die Partie auch dank überzeugender Leistungen von Oliver Kirch und Milos Jojic über weite Strecken. Weil Nuri Sahin und Sokratis nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren, stand das Duo erstmals in dieser Saison in einem Champions League-Spiel in der Startelf. Klopp: „So viel Selbstverständlichkeit wie bei Milos Jojic habe ich selten erlebt. Oli Kirch ist die größte Entwicklung, die ich je bei einem 30-Jährigen gesehen habe. Es hat gedauert bei ihm, aber er war brutal stark.“

Tröstende Worte fand der 46-Jährige für Henrikh Mkhitaryan, der das Offensivspiel der Dortmunder angetrieben, aber zwei hochkarätige Torchancen ausgelassen hatte. „Es war ein überragendes Spiel von ihm. Er hatte zwei Momente, die jeder, der einmal Fußball gespielt hat, auch schon erleben musste – vor allem in einer Phase, wo einem das Toreschießen nicht so leicht fällt“, betont Klopp, der im Gipfeltreffen beim Meister FC Bayern München wieder mit Sahin und Sokratis plant.

Perfekt ist seit Mittwoch die Verpflichtung von Stürmer Adrian Ramos (28). Der kolumbianische Nationalspieler, der noch bis zum Saisonende bei Hertha BSC unter Vertrag steht, wird ab dem 1. Juli 2014 für den achtmaligen Deutschen Meister aus Dortmund auflaufen. Ramos hat in 89 Erstliga-Partien für Hertha BSC 32 Tore erzielt und 18 weitere vorbereitet. In der laufenden Saison wurde er 29 Mal eingesetzt und war an 23 Treffern unmittelbar beteiligt. Aktuell ist Ramos sowohl drittbester Torschütze (16 Treffer) als auch drittbester Punktesammler der Bundesliga.

„Adrian Ramos ist ein ausgezeichneter Fußballer und einer der Top-Torjäger in Deutschland. Er passt bestens in Borussia Dortmunds Anforderungsprofil“, betont BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der sich mit dem Spieler auf einen Vierjahresvertrag bis 2018 geeinigt hat.

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04: Jetzt sogar drei Corona-Fälle – Quartett in Quarantäne

Heimspiel der „Knappen“ gegen Hertha BSC darf dennoch stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.