Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Sechstes Duell mit Auf Asche-Elf steht an

RWE: Sechstes Duell mit Auf Asche-Elf steht an

Am Mittwoch ab 19.30 Uhr steigt die Partie am Uhlenkrug.

Bereits zum sechsten Mal treffen am Mittwoch (ab 19.30 Uhr) West-Regionalligist Rot-Weiss Essen und die Essener Amateurauswahl „Auf Asche“ aufeinander. Im Stadion Uhlenkrug wollen die Kicker aus Landes-, Bezirks- und Kreisliga versuchen, dem bekanntesten Verein der Stadt wie bereits 2010 (2:1 für die Auf Asche-Elf) und 2011 (2:2) ein Beinchen zu stellen. Gleichzeitig ist es für den neuformierten Regionalligisten eine erste Standortbestimmung. Das erste Testspiel der Vorbereitung gewann die mit zahlreichen Neuzugängen gespickte Mannschaft von RWE-Trainer Marc Fascher beim Landesligisten VfB Bottrop 4:0.

Die Rot-Weissen von der Hafenstraße wollen aus der Partie am Mittwoch, zu der rund 3000 Zuschauer erwartet werden, Rückenwind für die restliche Vorbereitung mitnehmen. „Freundschaftsspiele vor 3000 Zuschauern sind nicht alltäglich. Meine Jungs freuen sich mächtig darauf, sich erstmals vor dem Essener Publikum zu präsentieren. Der Rahmen ist vorbereitet, nun müssen wir das Bild vernünftig ausfüllen“, sagt Fascher. Auch RWE-Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen (auf dem Foto rechts), für den es ebenso wie für Fascher die erste Begegnung mit der Auf Asche-Elf ist, ist sich der Bedeutung der alljährlichen Partie bewusst: „Ich habe schon viel von den Spielen gegen Auf Asche gehört. Eine Partie haben wir sogar verloren, das wollen wir in diesem Jahr definitiv vermeiden. Ich bin sehr gespannt darauf, was uns am Mittwoch erwartet und freue mich auf dieses Spiel.“

Wie in jedem Jahr wurde die Auf Asche-Top-Elf durch ein Online-Voting festgelegt. Dabei sind auch drei ehemalige RWE-Spieler in das Aufgebot der Amateurkicker gewählt worden. Patrick Dutschke (ESC Rellinghausen) und Mohamed El Said (TuS Essen-West 81) waren für die Reserve der Rot-Weissen am Ball, Marcel Schlomm vom SV Schonnebeck stürmte in der Vergangenheit sogar für die „Erste“. Der Reinerlös der Veranstaltung wird erneut für einen guten Zweck gespendet.

Der Kader der Auf Asche Top-Elf 2014:

Tor: Jan Unger (SpVg Schonnebeck), Justin Lafelder (ESC Rellinghausen)

Abwehr: Ruben Nipken (ESC Rellinghausen), Michal Kratochvil (SV Burgaltendorf), Fadi Hassouni (Vogelheimer SV), Dominic Hörstgen (VfB Frohnhausen), Julian Fischer (TuS Essen-West 81), David Strahler (SuS Haarzopf)

Mittelfeld: Matthias Walter (VfB Frohnhausen), Mustafa Anwar (SV Burgaltendorf), Björn Barke (Vogelheimer SV), Patrick Dutschke (ESC Rellinghausen), Manuel Ramanovic (TuS Essen-West 81), Marius Müller (SF Niederwenigern)

Sturm: Marc Enger (SuS Haarzopf), Matthias Lierhaus (BW Mintard), Marcel Schlomm (SpVg Schonnebeck), Mohamed El Said (TuS Essen-West 81)

Trainer: Marco Guglielmi (BW Mintard)

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Saison-Aus für Torhüter Jakob Golz

22-Jähriger hat sich im Training die linke Mittelhand gebrochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.