Startseite / Fußball / 3. Liga / Testspiele: MSV verkauft sich beim 1:1 gegen Bayern teuer

Testspiele: MSV verkauft sich beim 1:1 gegen Bayern teuer

Fabian Schnellhardt trifft beim 1:1.

Der MSV Duisburg hat sich in einem Testspiel gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München ein 1:1 erkämpft. 24.156 Zuschauer waren am Montagabend in die MSV-Arena gekommen, um die B-Elf der Münchner gegen die „Zebras“ zu sehen. Mit Robert Lewandowski, Holger Badstuber, Rafinha, Diego Contento, David Alaba, Ex-Duisburger Tom Starke und Juan Bernat waren lediglich sieben Bayern-Profis mit ins Ruhrgebiet gereist. FCB-Neuzugang Lewandowski (63.) war es dann auch, der das einzige Münchner Tor der Partie erzielte. Doch die Duisburger zeigten sich nicht geschockt und kamen durch Fabian Schnellhardt (69.) nur wenige Minuten später zum Ausgleich.

„So ein Spiel ist natürlich immer etwas Außergewöhnliches. Wir haben uns gegen die Bayern sehr gut verkauft. Doch unsere volle Konzentration gilt dem Ligastart am Samstag beim SSV Jahn Regensburg. Ich denke, wir sind gut gerüstet“, sagte MSV-Mittelfeldspieler Dennis Grote im Gespräch mit MSPW.

Die weiteren Testspiele am Montag:

Lokomotive Moskau – SpVgg Greuther Fürth 0:2
SSV Ulm – FC Augsburg 3:3

 

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg muss nach 2:3 beim 1. FC Magdeburg zittern

„Zebras“ verpassen erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.