Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Medaille für Leverkusener Julian Brandt

Medaille für Leverkusener Julian Brandt

Als „Nachwuchsspieler des Jahres 2014“ – Ehrung in Essen.

Sara Däbritz, Niklas Stark, Julian Brandt und Benedikt Gimber sind die „Nachwuchsspieler des Jahres 2014“. Die vier Talente werden am 7. September in Essen mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet.

Für Sara Däbritz, Stammspielerin der U 20-Nationalmannschaft, wird es die zweite Ehrung binnen weniger Wochen werden. Sie hatte am Sonntag mit der DFB-Auswahl bei der WM in Kanada den dritten Pokal für Deutschland in diesem Sommer gewonnen. Der Nürnberger Niklas Stark hatte die U 19-Nationalmannschaft als Spielführer durch ein 1:0 über Portugal am 31. Juli zum Europameisterschaftstitel in Ungarn geführt. Zum Kader gehörte auch Julian Brandt (Foto), der bereits mit 17 Jahren für Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga debütierte und seitdem im Profikader der Werkself steht.

Benedikt Gimber war in der vergangenen Saison eine große Stütze der U 17-Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister mit den A-Junioren der TSG 1899 Hoffenheim.

Dotiert sind die Medaillen mit jeweils 20.000 Euro (Gold), 15.000 Euro (Silber) und 10.000 Euro (Bronze). Das Geld kommt den Vereinen zugute, die die Spieler ausgebildet haben. In diesem Jahr werden somit wieder mehr als 100.000 Euro an die Heimatvereine überwiesen.

Quelle: DFB.de

 

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.