Startseite / Pferderennsport / Galopp: „Subi“ am Rücken verletzt

Galopp: „Subi“ am Rücken verletzt

Kölner Jockey Andreas Suborics stürzte in Hongkong.
Bei seinem Gastspiel in Hongkong musste der Kölner Jockey Andreas Suborics jetzt eine Schrecksekunde überstehen. Der gebürtige Österreicher stürzte auf der Rennbahn Sha Tin und zog sich nach Informationen der Fachzeitung „Sport-Welt“ eine Rückenverletzung zu. Eine schlimmere Verletzung bei „Subi“ und eine lange Pause müssen aber wohl nicht befürchtet werden.

Das könnte Sie interessieren:

Top-Galopper Torquator Tasso: Auch Japan Cup ruft

Zunächst startet vierjähriger Hengst aber im Prix de l’Arc de Triomphe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.