Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Glockner vor Jubiläum

Fortuna Köln: Glockner vor Jubiläum

Neuzugang könnte gegen Bielefeld sein 100. Drittliga-Spiel bestreiten.

Als zweiten Winterzugang nach Julius Biada (vom SV Darmstadt 98) nahm der Drittligist SC Fortuna Köln Mittelfeldspieler Andreas Glockner vom Ligakonkurrenten VfL Osnabrück unter Vertrag. Der 26-Jährige bestritt für den VfL sowie den 1. FC Saarbrücken und den 1. FC Heidenheim insgesamt 99 Einsätze in der 3. Liga und könnte damit am kommenden Sonntag (14 Uhr) im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld sein Jubiläumsspiel bestreiten. Außerdem stehen für Glockner auch schon zwei Kurzeinsätze in der Bundesliga (für den SC Freiburg) zu Buche.

Für Fortuna-Trainer Uwe Koschinat (Foto) ist der Flügelspieler kein Unbekannter: In der Saison 2009/2010 spielte Glockner beim damaligen Zweitligisten TuS Koblenz. Koschinat arbeitete damals als Co-Trainer unter „Chef“ Petrik Sander.

Den Verein verlassen hat dagegen Sebastian Zinke. Der 29-jährige Defensivspieler löste auf eigenen Wunsch nach zweieinhalb Jahren und 75 Einsätzen in der Südstadt seinen Vertrag auf. „Sebastian hat an der positiven Entwicklung von Fortuna Köln einen großen Anteil. Deshalb wollten wir ihm eine neue Perspektive, die sich ihm bietet, nicht verbauen“, begründet Geschäftsführer Michael Schwetje die Entscheidung. Zinke kehrt zum 1. FC Köln zurück und soll bei den „Geißböcken“ die Reserve in der Regionalliga West verstärken.

Das könnte Sie interessieren:

SV Waldhof Mannheim: 100.000 Euro für Nachwuchsabteilung

Gönnerfamilie Beetz unterstützt Traditionsklub erneut mit hohem Betrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.