Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: „King“ überzeugt als Kapitän

MSV Duisburg: „King“ überzeugt als Kapitän

Onuegbu unterstreicht beim 3:0 gegen Chemnitz seinen Formanstieg.

Für den an der Schulter verletzten Kapitän Steffen Bohl führte Angreifer Kingsley Onuegbu (Foto) den Drittligisten MSV Duisburg im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC (3:0) erstmals in dieser Saison als Kapitän an. Der Stürmer steuerte seinen fünften Saisontreffer zum Dreier für die „Zebras“ bei, traf zum vierten Mal in den letzten sechs Begegnungen und war außerdem noch als Vorbereiter am 2:0 durch den Doppeltorschützen Dennis Grote beteiligt.

Dabei war Mittelfeldspieler Grote erst nach 19 Minuten für den verletzten Enis Hajri (Probleme am Becken- und Hüftbereich) eingewechselt worden. Ob der Defensivspieler für längere Zeit ausfällt, ist noch offen. „Wir müssen die nächsten Tage abwarten“, so Hajri.

Das könnte Sie interessieren:

Starke Geste: Beide Nationalteams unterstützen „Orange Day“

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen setzt Zeichen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.