Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster: Heimrecht-Tausch im Westfalenpokal

Münster: Heimrecht-Tausch im Westfalenpokal

Landesligist BSV Schüren kommt am 10. März ins Preußenstadion.

Mit einem 3:1-Sieg gegen den Landesligisten CSV Bochum-Linden löste Drittligist Preußen Münster, trainiert von Ralf Loose (Foto), am Dienstag im Wattenscheider Lohrheidestadion das Ticket für das Viertelfinale im Westfalenpokal. Dort treffen die Adlerträger am Dienstag, 10. März, (19 Uhr) auf den BSV Schüren. Da der Landesligist aus Dortmund nur über einen Ascheplatz verfügt, einigten sich beide Vereine auf den Tausch des Heimrechts. Das Viertelfinalspiel wird daher in der zweiten Märzwoche im Preußenstadion ausgetragen.

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Saarbrücken: Angreifer Minos Gouras beendet Quarantäne

23-jähriger Offensivspieler steigt bei Saarländern wieder ins Training ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.