Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Gladbach spürt Atem der Viktoria

RL West: Gladbach spürt Atem der Viktoria

Borussia-Reserve kommt über 2:2 in Oberhausen nicht hinaus.

Der Vorsprung des Spitzenreiters Borussia Mönchengladbach II in der Regionalliga West schrumpft weiter. Zum Abschluss des 31. Spieltages kam der Meisterschaftsanwärter vor 1.716 Zuschauern nicht über ein 2:2 (1:2) bei Rot-Weiß Oberhausen hinaus, rangiert nun vier Punkte vor dem ärgsten Verfolger FC Viktoria Köln (1:0 bei Alemannia Aachen). Die Kölner haben allerdings noch eine Nachholpartie in der Hinterhand.

„Fohlen“-Angreifer Mario Rodriguez (14./Foto links) hatte das 1:0 für die Gladbacher erzielt. Borussia-Linksverteidiger Christopher Lenz (68.) traf zum Endstand. Für die zwischenzeitliche Führung der Gastgeber sorgten die RWO-Stürmer Raphael Steinmetz (21.) und David Jansen (30.).

Die Oberhausener „Kleeblätter“ warten seit vier Begegnungen auf einen dreifachen Punktgewinn. Dennoch baute der Tabellenvierte aus Oberhausen eine beachtliche Serie aus. Keine der bisherigen fünf Begegnungen gegen das Spitzentrio mit Gladbach, Köln und Alemannia Aachen ging verloren.

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Noch Tickets für Weihnachtssingen

Maximal 300 Personen sind am Sonntag im Stadion Niederrhein zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.