Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV Duisburg kann Bagger rollen lassen

MSV Duisburg kann Bagger rollen lassen

Baugenehmigung für Nachwuchsleistungszentrum erteilt.

Der künftige Zweitligist MSV Duisburg kann den Bau eines neuen Funktionsgebäudes für sein Nachwuchsleistungszentrum starten. Die Baugenehmigung für den rund 500 Quadratmeter großen Neubau in Meiderich ist jetzt erteilt worden.

Das neue Gebäude umfasst Kabinen für die Nachwuchsteams, Räumlichkeiten für Besprechungen, die medizinische Abteilung sowie einen Geschäftsraum und soll die bisherigen, kleinen und veralteten Räumlichkeiten ersetzen.

„Dass ein Verein wie der MSV eine seit Jahren so starke und gute Nachwuchsarbeit hat, ist nicht selbstverständlich. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir auch in die Infrastruktur investieren, um Uwe Schubert und seinen Mitarbeitern und Trainern auch künftig mit unseren Möglichkeiten beste Grundlagen für ihre Arbeit anzubieten“, verdeutlichte Peter Mohnhaupt, Geschäftsführer der „Zebras“.

„Wir können jetzt mit den Vorarbeiten beginnen und dann ab August richtig starten“, freut sich Uwe Schubert, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der „Zebras“. „Wir rechnen dann mit einer Bauzeit von sechs bis zehn Monaten und hoffen, im Frühjahr 2016 in das neue Gebäude einzuziehen.“

Das könnte Sie interessieren:

2. Bundesliga: Hennings-Doppelpack bringt Fortuna auf Kurs

Düsseldorf stoppt Abwärtstrend mit 3:1 beim SV Darmstadt 98.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.