Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen knackt Rekord bei Dauerkarten

RW Essen knackt Rekord bei Dauerkarten

Mehr als 4.500 Tickets verkauft – Freitag mit Studtrucker gegen Rödinghausen.

West-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat einen Tag vor dem Heimspiel gegen den SV Rödinghausen (Freitag, 19.30 Uhr) die Marke von 4.500 verkauften Dauerkarten geknackt. Dieser Wert ist in den fünf Regionalliga-Staffeln unerreicht. Trotz der beiden Auftaktniederlagen vor eigenem Publikum (0:3 gegen den SC Wiedenbrück und 1:3 nach Elfmeterschießen im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf) werden gegen Rödinghausen erneut zwischen 8.000 und 10.000 Zuschauer an der Hafenstraße erwartet.

Neben dem rotgesperrten Rechtsverteidiger Jeffrey Obst stehen RWE-Trainer Jan Siewert auch die verletzten Leon Binder (Anriss des Syndesmosebandes) und Tobias Steffen (Reha nach Muskelfaserriss) nicht zur Verfügung. Stürmer Marwin Studtrucker, der gegen Düsseldorf wegen einer Fußprellung ausgewechselt worden war, meldete sich fit.

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Noch Tickets für Weihnachtssingen

Maximal 300 Personen sind am Sonntag im Stadion Niederrhein zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.