Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Glück mit Essener Kindern teilen

RWE: Glück mit Essener Kindern teilen

Aktion „Herzenswünsche“ geht in die vierte Runde.

Die Aktion „Herzenswünsche“ geht beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen in die vierte Runde. Wie schon in den letzten Jahren will die vom Verein unterstützte Sozialinitiative „Essener Chancen“ die Strahlkraft des Traditionsklubs und den Zusammenhalt unter den Fans nutzen, um erneut gemeinsam über 500 Essener Kindern eine weihnachtliche Bescherung mit ihrem Wunschgeschenk zu ermöglichen.

Die Kinder haben ihre Geschenkideen bereits auf Wunschkugeln geschrieben, diese werden im ganzen Stadtgebiet auf „Wunschbäumen“ aufgehängt. Seit dem ersten Advent sind alle Bäume bestückt und die „Herzenswünsche“ warten auf Abnehmer.

„Das Versprechen steht: Kein Kind geht leer aus“, unterstreicht Dr. Michael Welling (Foto), Initiator und erster Vorsitzender der „Essener Chancen“ und von Rot-Weiss Essen. Welling freut sich über das große Engagement von Anhängern, aber auch von vielen Bürgern: „Es ist nicht schwer, Kindern eine Freude zu machen. Wir können mit einer kleinen Geste viel bewirken. Gerade das Weihnachtsfest sollte für alle Menschen ein freudiges Ereignis sein – besonders für Kinder. Wir möchten daher sozial schwache Familien unterstützen und einen Beitrag zu frohen Festtagen leisten.“

Wer kein Geschenk kaufen kann, hat auch die Möglichkeit, die Aktion mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Sandy Sandgathe, RWE-Urgestein und Frontmann der „Stauder-Kommilitonen“, hat mit seinen Konzerten schon Ende Oktober über 5.000 Euro für die „Herzenswünsche“ eingespielt und wird auch bei der Abschlussveranstaltung zur Gitarre greifen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Florian Rüter geht – Dustin Zahnen bleibt

Geschäftsführer Bader und Trainer Helmes treffen weitere Entscheidungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.